Categories FAQ

Question: Ausbildung als elektroniker?

Wie viel verdient man als Elektriker in der Ausbildung?

Gehalt während der Ausbildung Im zweiten Ausbildungsjahr erhöht sich dein Lohn auf 720 bis 780 Euro monatlich. Im dritten Jahr liegt es bei 770 bis 850 Euro und im letzten halben Jahr deiner Ausbildung verdienst du zwischen 820 und 920 Euro.

Was braucht man für einen Abschluss als Elektroniker?

Die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast du mit einem Realschulabschluss. Außerdem solltest du gute Noten in Mathe, Physik und Technik/Werken haben.

Was lernt man in der Ausbildung zum Elektroniker?

Die Ausbildung zum Elektroniker wird in acht Schwerpunkten angeboten: Geräte und Systeme , Automationstechnik , Betriebstechnik , Energie- und Gebäudetechnik , Gebäude- und Infrastruktursysteme , Informations- und Systemtechnik , Informations- und Telekommunikationstechnik sowie Maschinen- und Antriebstechnik .

Was muss man machen um Elektriker zu werden?

Elektriker haben in ihrem Arbeitsalltag die folgenden Aufgaben zu bewältigen: Entwurf und Installation elektrischer Bauteile und Anlagen wie Heizungs- oder Abwassersysteme, Wärmekraftwerke, Roboter in der Fertigungsstraße und elektrotechnische Anlagen, die mit Hochspannung als Antriebsquelle arbeiten. Reparaturen.

Wie viel verdient man als Elektriker?

So verdient ein Elektroniker ein Startgehalt von ungefähr 1600-2000 Euro, je nach Betrieb kann es aber auch bis 1500 noch runtergehen. Mit der Zeit wird dein Gehalt jedoch noch ansteigen und nach ein paar Jahren ist als Elektroniker dein Gehalt bei rund 2500-2700 Euro angelangt.

You might be interested:  Oft gefragt: Ausbildung über 35?

Wie viel verdient man als Elektriker im 1 Lehrjahr?

Als Elektroniker / Elektronikerin (mit Modulen) Lehrling verdienst du beispielsweise in einem Betrieb aus dem Metall- und Elektrogewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1 . Lehrjahr 675€, im 2. Lehrjahr 850€, im 3. Lehrjahr 1.120€ und im 4.

Welche Schulfächer sind wichtig für den Beruf Elektroniker?

wichtige Schulfächer Mathematik (z.B. Ermitteln und Darstellen von Strömen und Widerständen) Physik (z.B. Verständnis von Aufbau und Funktionsweise verschiedener Bauteile) Werken/Technik. Informatik (z.B. Programmieren von rechnergestützen Arbeitsgängen) Englisch (je Anlage gibt es Informationen u.U. nur auf Englisch)

Was macht man in dem Beruf Elektroniker?

Wo arbeitet man? Arbeitsorte: Elektroniker /innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik arbeiten in erster Linie • im Freien • in Werkhallen und Werkstätten Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch in Büroräumen.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *