Categories FAQ

Question: Radio und fernsehtechniker ausbildung?

Wie heißt Radio und Fernsehtechniker heute?

Die Berufsbezeichnung ‘ Radio- und Fernsehtechniker ‘ gibt es heute gar nicht mehr. Sie wurde ersetzt durch den Informationselektroniker (Fachrichtung Geräte- und Systemtechnik).

Was macht ein Radio und Fernsehtechniker?

Radio- und Fernsehtechniker reparieren und warten Geräte der Unterhaltungselektronik sowie der Kommunikations- und Informationstechnik. Beim Kunden stellen sie Geräte auf, nehmen diese in Betrieb und entstören sie. Außerdem installieren sie Empfangsanlagen, elektronische Baugruppen und Zusatzgeräte.

Ist ein Radio und Fernsehtechniker eine Elektrofachkraft?

Radio- und Fernsehtechniker sind wohl Elektrofachkräfte , aber nur für ihr Arbeitsgebiet. Zu Frage 2. “ Diese Arbeiten dürfen nur von Elektrofachkräften ausgeführt werden (auch nicht von elektro- technisch unterwiesenen Personen).

Was verdient ein Radio und Fernsehtechniker?

Radio- und Fernsehtechniker verdienen in Deutschland durchschnittlich 34.200 € pro Jahr. Abhängig von den fünf genannten Faktoren, variiert das Gehalt zwischen mindestens 29.900 € und maximal 38.600 €.

Was genau macht ein informationselektroniker?

Informationselektroniker /innen installieren und warten informationstechnische Systeme. Sie verkaufen und reparieren z.B. Geräte der Bild- und Tontechnik oder richten Geräte der Datentechnik ein.

Wie viel verdient ein informationselektroniker?

Daher fällt dein Gehalt als Informationselektroniker – Geräte und Systeme auch noch etwas kleiner aus. Du kannst mit einem Lohn zwischen 830 und 930 Euro rechnen. Mit jedem Jahr lernst du wichtige Dinge dazu und kannst dein Team immer mehr unterstützen, wobei du dabei immer weniger Hilfe benötigst.

You might be interested:  Leser fragen: Steuerfachangestellte ausbildung 2018?

Ist ein Kommunikationselektroniker eine Elektrofachkraft?

So kann z.B. nicht ohne weiteres eine Elektrofachkraft für das Arbeitsgebiet Elektromaschinenbau im Arbeitsgebiet von Hochspannungsanlagen oder ein Kommunikationselektroniker im Arbeitsgebiet der Niederspannungsinstallation tätig werden, weil dazu andere Kenntnisse und Erfahrungen erforderlich sind.

Was darf ich als Elektrofachkraft machen?

Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten dürfen gleichar- tige, sich wiederholende Arbeiten an Betriebsmitteln, die vom Unternehmer in einer Arbeitsanweisung beschrieben sind, in eigener Fachverantwortung ausführen.

Ist ein Elektriker eine Elektrofachkraft?

Elektriker beziehungsweise Elektroniker ist, wer eine elektrotechnische Berufsausbildung oder ein Studium im Bereich Elektrotechnik absolviert hat. Doch dieser Abschluss verleiht noch lange nicht den Titel Elektrofachkraft im Sinne der DGUV V3 oder die Bezeichnung befähigte Person.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *