Categories FAQ

Schnelle Antwort: Wie viele fehltage darf man in der ausbildung haben?

Wie viele entschuldigte Fehltage darf man in der Ausbildung haben?

Das wichtigste ist das du für jeden Tag den du fehlst eine Krankmeldung hast. Wenn du sonst gut mitkommst sollte alles ok sein. Eine feste Anzahl an Tagen ab wann du nicht zur Prüfung zugelassen wirst gibt es nicht. sollange du jeweils richtig entschuldigt bist wirst du klar kommen.

Wie viele Fehltage darf man haben?

Wenn ich mich nicht irre liegt das zwischen 35%-50% Fehltage . Solange du immer ausreichend entschuldigt bist, ist (fast) alles gut. Wenn du zu oft fehlst, kann es sein, dass du eine attestpflicht bekommst.

Wie lange kann man in der Ausbildung krank sein?

Dafür schaust Du am besten in Deinem Ausbildungsvertrag nach. Eine korrekte Krankmeldung gewährleistet auch, dass Du bei einer langwierigen Erkrankung sechs Wochen lang weiter Deine Ausbildungsvergütung bekommst. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Du bereits vier Wochen Deiner Ausbildung geleistet hast.

You might be interested:  Oft gefragt: Prüfung nicht bestanden ausbildung?

Wie viele Fehlzeiten darf man in der Ausbildung haben Altenpflege?

Das Altenpflege – und das Hebammengesetz sehen eine anrechenbare Fehlzeit von 12 Wochen während der gesamten Ausbildung vor. Bei Schwangerschaft ist eine Fehlzeit bis zu 14 Wochen zulässig.

Wie oft kann man in der Ausbildung krank sein?

Es gibt keine Faustformel, wie viele Tage man krank sein darf oder nicht. Es kommt hier sehr auf den Einzelfall an. Sofern nichts besonderes wie z.B. eine schwere Erkrankung oder ein Knochenbruch etc. anliegt, sollten es nicht mehr als 10 Fehltage pro Jahr sein .

Wie viele Fehltage darf man während der Ausbildung zur MFA haben?

Bei vielen Gesundheitsberufen gilt dabei oft 20 Tage pro Ausbildungsjahr, also 60 Tage bei dreijähriger Ausbildung . Wird diese Frist überschritten, kann bei guten Leistungen einige Fehltage dazugerechnet werden oder bei schlevhterer Leistung eine Verlängerung der Ausbildung verfügt werden (oft 6 Monate).

Wie viele Fehltage darf man in einem Gymnasium haben?

Nach dem neuen § 25 Schulpflichtgesetz müssen Erziehungsberechtigte bereits mit einer Anzeige rechnen, wenn ihre schulpflichtigen Kinder an mehr als drei Schultagen fehlen. Durchrechnungszeitraum dafür ist nun die gesamte Pflichtschulzeit von der ersten bis zur neunten Schulstufe und nicht mehr nur ein Schuljahr bzw.

Kann man wegen zu vieler Fehltage sitzen bleiben?

Fehltage haben nichts mit Sitzenbleiben zu tun, höchstens mit disziplinarischen Maßnahmen – wenn Dein Fehlen unentschuldigt ist. Sitzen bleiben kannst Du nur, wenn wegen Deines Fehlens von Dir verschuldet nicht genügend Leistungen erhoben werden konnten und damit die Note auf 6 festgesetzt wird.

Wie viele unentschuldigte Stunden darf man haben?

Laut Schulgesetz darf man überhaupt nicht unentschuldigt fehlen – auch später im Betrieb nicht, denn dann “fliegt man raus”! Toleriert werden oft pro Fach max. 5 Fehlstunden , dann kommt eine schriftliche Mahnung.

You might be interested:  Oft gefragt: Ausbildung zur kindergärtnerin?

Kann man in der Ausbildung wegen zu oft krank gekündigt werden?

Nur weil Auszubildende längere Zeit krank sind, kann ihnen nicht gekündigt werden. Fehlen sie aber mehrmals unentschuldigt im Ausbildungsbetrieb oder der Betrieb stellt fest, dass eine Krankheit nur vorgetäuscht wurde, riskieren sie eine Abmahnung oder sogar die Kündigung.

Wie oft ist es normal krank zu sein?

Wie oft darf ich krank sein, ohne dass mein Arbeitsplatz gefährdet ist? Hier gilt, dass der Arbeitgeber bis zu 30 Fehltage pro Jahr hinnehmen muss. Ist der Beschäftigte mehr als 30 Tage (also 6 Wochen) im Jahr krank , so gilt dies grundsätzlich als unzumutbar.

Kann man in der Ausbildung wegen Krankheit gekündigt werden?

Kündigung bei Krankheit Die Krankheit verhindert nicht, dass eine Kündigung aus anderem Grund (zum Beispiel verhaltensbedingte Kündigung wegen unentschuldigtem Fehlen in der Berufsschule) wirksam wird. Der Betrieb kann dem Auszubildenden aber wegen einer Krankheit grundsätzlich nicht kündigen .

Wie oft darf man in der Ausbildung krank sein IHK?

Wenn dir nicht mehr als zehn Prozent an Ausbildungszeit fehlen hast du gute Chancen. Grundsätzlich ist es so, dass man in seiner Ausbildung etwa 10% Fehlzeiten (12-15 Wochen) haben darf , um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Aber das mit den 10% ist eine Faustregel – kein Gesetz.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *