Categories Popular

FAQ: Ausbildung kaufmann im einzelhandel?

Was für ein Abschluss braucht man für Kaufmann im Einzelhandel?

Neben den persönlichen Voraussetzungen zählt natürlich auch die schulische Vorbildung zu den Kriterien, die du als angehender Kaufmann im Einzelhandel erfüllen musst. Die meisten Betriebe stellen vorwiegend Bewerber mit einem Haupt- oder Realschulabschluss bzw. mittlerer Reife ein.

Was verdient man in der Ausbildung als Einzelhandelskaufmann?

Gehalt während der Ausbildung

Mit zunehmender Berufserfahrung und Wissen steigt dieses im zweiten Jahr auf 870 bis 940 Euro und erreicht schließlich im dritten Lehrjahr mit 980 bis 1.060 Euro den Höhepunkt.

Wie oft Berufsschule als Kaufmann im Einzelhandel?

Unterrichtszeit in der Berufsschule

Normalerweise hat jeder Auszubildende ein bis zwei Berufsschultage mit wöchentlich 8 bis 12 Unterrichtsstunden. Die genaue Anzahl der Stunden hängt letztlich vom angestrebten Beruf und dem Ausbildungsjahr ab.

Was kann man nach der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel machen?

Du kannst dich schon während deiner Ausbildung auf eine bestimmte Warengruppe spezialisieren und als Experte die Verantwortung dafür übernehmen. Später kannst du dich dann um eine Stelle als Erstverkäufer oder Zentraleinkäufer bewerben. Dein Ziel könnte es auch sein, eine Abteilung oder eine Filiale zu leiten.

You might be interested:  Often asked: Neben ausbildung studieren?

Warum sollte man Einzelhandelskauffrau werden will?

Die Einzelhandelskauffrau berät vor allem Kunden und verkauft Waren. Zu den weiteren gängigen Aufgaben gehört es, dass Sie Reklamationen von Kunden entgegennehmen und ihnen bei einem möglichen Umtausch der Ware behilflich sind. Auch sind Sie verantwortlich für den gesamten Ein- und Verkaufsprozess der Waren.

Warum Kaufmann im Einzelhandel werden?

Du solltest Kaufmann/-frau im Einzelhandel werden, wenn … du gut mit Menschen umgehen kannst und ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehst. spontane Rechenaufgaben dir keine Probleme bereiten. du instinktiv weißt, wie sich Ware an den Mann bringen lässt.

Wie viel verdient man als Einzelhandelskaufmann in der Ausbildung netto?

Brutto Gehalt als Einzelhandelskaufmann

Beruf Kaufmann/ Kauffrau im Einzelhandel
Monatliches Bruttogehalt 2.088,03€
Jährliches Bruttogehalt 25.056,39€
Wie viel Netto?

Was verdient man bei Edeka in der Ausbildung?

Ein typisches Gehalt für Azubi bei Edeka beträgt €858. Gehälter für Azubi bei Edeka können von €615 bis €1.010 reichen.

Wie hoch ist das Gehalt im Einzelhandel?

Das Bruttomonatsgehalt von Verkäuferinnen und Verkäufern im Einzelhandel beträgt auf Basis einer 38-Stunden-Woche ohne Sonderzahlungen durchschnittlich 1.890 Euro. Zu diesem Ergebnis haben bei einer Umfrage von Lohnspiegel.de rund 1.400 Verkäuferinnen und Verkäufer beigetragen.

Welche Unterrichtsfächer hat man in der Berufsschule?

Die Klassen innerhalb der Berufsschule sind nach Ausbildungsberufen zusammengesetzt und haben neben allgemeinbildenden Fächern, wie Deutsch, Mathematik, Politik, Sozialkunde, Religion, Englisch und Sport (diese werden berufsübergreifend unterrichtet) auch berufsspezifische Fächer.

Was lerne ich in der Berufsschule?

In der Berufsschule werden die theoretischen Inhalte Deiner Ausbildung und Deines späteren Berufs vermittelt. Im Unterricht verbesserst Du Dein Allgemeinwissen und hast Fächer, die genau auf das Aufgabenfeld Deiner Berufswahl zugeschnitten sind. Damit bildet die Berufsschule einen Teil der dualen Ausbildung.

You might be interested:  FAQ: Jobs ohne ausbildung?

Was braucht man um Kaufmann zu werden?

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in erster Linie in Büro- und Besprechungsräumen. Welcher Schulabschluss wird erwartet? Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe und Verwal- tungen überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss oder Hochschulreife ein.

Wie kann man sich nach der Ausbildung weiterbilden?

Nach deiner Ausbildung und meist einem Jahr Berufserfahrung, kannst du die Technikerschule besuchen. Dort wirst du als „staatlich geprüfter Techniker“ weitergebildet. Diese Weiterbildung dauert in Vollzeit zwei Jahre, in Teilzeit drei bis vier Jahre.

Wie kann man sich als Verkäufer weiterbilden?

Dein Abschluss gemeinsam mit einem Jahr Berufserfahrung berechtigt dich zur Weiterbildung zum Handelsbetriebswirt IHK. Die Ausbildung findet in Voll- oder Teilzeit an einer Fachschule statt. Auch der Handelsbetriebswirt qualifiziert dich für Führungspositionen.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *