Categories Popular

FAQ: Kauffrau für gesundheitswesen ausbildung?

Wie viel verdient man als Kauffrau im Gesundheitswesen?

Als Kauffrau im Gesundheitswesen kannst du, sofern du nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bezahlt wirst, im Einstiegsjahr rund 2350 Euro brutto monatlich verdienen. Mit etwas Berufserfahrung steigt dein Lohn auf 2675 Euro.

Wo kann man als Kauffrau im Gesundheitswesen arbeiten?

Kaufleute Spitäler/Kliniken/Heime arbeiten im Verwaltungsbereich von Spitälern, Kliniken und Heimen, Rehabilitations- und Therapiezentren, Kurhäusern oder auch in Gesundheitsdirektionen. In grösseren Institutionen können sie sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisieren.

Was macht eine Gesundheitskauffrau?

Die Tätigkeit im Überblick

Kaufleute im Gesundheitswesen planen bzw. organisieren Geschäfts- und Leistungsprozesse, entwickeln Dienstleistungsangebote und übernehmen Aufgaben im Qualitätsmanagement oder Marketing.

Welche Fächer Kauffrau im Gesundheitswesen?

Wichtige Fächer als Kaufmann oder Kauffrau im Gesundheitswesen in der Berufsschule:

  • Gesundheitsmanagement.
  • Dienstleistungsprozesse.
  • Steuerungs- und Abrechnungsprozesse.
  • Datenverarbeitung.
  • Englisch.

Wie viel verdient man als sozialversicherungsfachangestellter?

Als Einstiegsgehalt bekommst du nach TvöD für die Allgemeine Ortskrankenkassen zu Anfang deiner Karriere 2509 Euro und bei der Tarifgemeinschaft der Innungskrankenkassen 2533 Euro brutto im Monat. Bist du im Bereich der Rentenversicherung beschäftigt, wirst du mit 2249 Euro vergütet.

Wie viel verdient man als verwaltungsfachangestellte?

Verwaltungsfachangestellte – Gehaltsunterschiede

Beruf Gehalt
Verwaltungsfachangestellte gehobener Dienst (Besoldungsgruppe A 10) 4.040 €/Monat
Verwaltungsfachwirt 3.770 €/Monat
Verwaltungsfachangestellte Entgeltgruppe E6 TVöD 2.820 €/Monat
Einstiegsgehalt Verwaltungsfachangestellte Entgeltgruppe E5 TVöD 2.250 €/Monat
You might be interested:  Readers ask: Ausbildung als erzieher?

Warum im Gesundheitswesen arbeiten?

Sicherer Arbeitsplatz. Jobs im Gesundheitswesen bieten einen sicheren Arbeitsplatz, der von konjunkturellen Schwankungen größtenteils unbeeinträchtigt ist. Das Gesundheitswesen ist eine stetig wachsende Branche, die nicht nur einen sicheren Job als Krankenschwester oder einen Job als Arzt bietet.

Was gibt es für kaufmännische Berufe?

Kaufmännische Berufe: Ausbildung – Büro und Verwaltung

  • Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel.
  • Verkäufer / Verkäuferin.
  • Handelsfachwirt.
  • Bankkaufmann / Bankkauffrau.
  • Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement.
  • Industriekaufmann / Industriekauffrau.
  • Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen.

Wo arbeiten Kauffrau für Büromanagement?

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk.

Was lernt man in der Ausbildung zur Bürokauffrau?

In der Berufsschule werden dir vor allem theoretische Grundlagen vermittelt, z.B. die Wirtschaftslehre oder das Rechnungswesen. Allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Mathe werden hier ergänzend vertieft.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *