Categories Popular

Often asked: Nach der ausbildung studieren?

Wie kann man nach der Ausbildung studieren?

Um danach studieren zu können, muss man aber noch den berufsbezogenen Teil absolvieren. Die Bundesländer fordern hier zumindest ein sechs- bis zwölfmonatiges Praktikum, wenn nicht gar eine abgeschlossene Berufsausbildung. Mit der Fachhochschulreife kann man, wie der Name schon sagt, an allen Fachhochschulen studieren.

Kann man nach der Ausbildung Studieren ohne Abi?

Zum Studium ohne Abitur können Sie zugelassen werden, wenn Sie über ein Berufsausbildung und/oder mehrjährige Berufserfahrung in einem Berufsfeld mit fachlicher Nähe zum Studienfach verfügen.

Kann man mit abgeschlossener Ausbildung studieren?

Studieren ohne Abitur ist möglich, wenn Sie über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung verfügen, bzw. Vor der Zulassung zum Studium kann die Hochschule beispielsweise eine erfolgreich bestandene Eignungsprüfung, ein Eignungsgespräch oder ein Probestudium von Ihnen verlangen.

Was kann ich nach einer kaufmännischen Ausbildung studieren?

Für Absolventen eines kaufmännischen Berufes zum Beispiel kommen vor allem wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge in Betracht. Dazu gehören etwa Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder Volkswirtschaftslehre. Auch verschiedene Management Studiengänge sind für Kaufleute interessant.

You might be interested:  Often asked: Hat man nach der ausbildung realschulabschluss?

Hat man nach der Ausbildung Abitur?

Hat man automatisch das Fachabitur nach einer abgeschlossenen Ausbildung? Das lässt sich kurz mit „Nein“ beantworten. Für das Fachabitur fehlen hier vertiefte theoretische Kenntnisse. Das Fachabitur lässt sich aber mit einer abgeschlossenen Ausbildung in allen deutschen Bundesländern nachholen.

Was hat man nach der Ausbildung?

Je nach Bundesland wird der Hauptschulabschluss auch als Berufsreife, (einfache) Berufsbildungsreife, erfolgreicher Abschluss der Mittelschule oder erster allgemeinbildender Schulabschluss bezeichnet. In manchen Fällen ist Zusatzunterricht erforderlich, um einen höheren Schulabschluss zu erreichen.

Was Studieren ohne Abi?

Kein Problem, denn immer mehr Menschen beginnen ein Studium auch ohne Abitur.

Studieren mit Meistertitel oder Aufstiegsfortbildung

  • Fachwirt/in.
  • Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in.
  • Geprüfte/r Betriebswirt/in.
  • Geprüfte/r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-pädagogin.
  • Staatlich geprüfte/r Betriebsfachwirt/in.

Kann man soziale Arbeit ohne Abitur studieren?

Seit 2009 gibt es viele Möglichkeiten auch ohne Abitur soziale Arbeit zu studieren. Der einfachste Weg zum Soziale Arbeit Studium ohne Abitur führt über private Hochschule/Fernhochschulen wie Onlineplus (mehr dazu unter: www.onlineplus.de/ohneabiturstudieren) oder der IUBH Internationale Hochschule.

Hat man mit Realschulabschluss und Ausbildung Fachhochschulreife?

Zum Fachabitur mit Realschulabschluss

Am Ende der Ausbildung kannst du dann auch gleichzeitig die Fachhochschulreife erwerben! Mit dem mittleren Schulabschluss kannst du die Fachoberschule besuchen und hier das Fachabitur machen. Bezug von BAföG ist möglich! Die Berufsoberschulen gibt es in einigen Bundesländern.

Kann man nach der Lehre studieren?

Berufsreifeprüfung oder Berufsmatura. Hierbei handelt es sich um eine vollwertige Matura, die du nach oder während einer Lehre absolvieren kannst. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Berufsreifeprüfung ist man berechtigt, jeden Studiengang, der an einer Universität oder Fachhochschule angeboten wird, zu studieren.

You might be interested:  Readers ask: Fachinformatiker für systemintegration ausbildung?

Kann man mit Fachwirt alles studieren?

Eine Weiterbildung als Meister, Techniker oder IHK-Fachwirt (z. Somit können Sie sich, wenn Sie einen IHK-Abschluss per Fernstudium am DeLSt erworben haben, im Anschluss ohne eine spezielle Zugangsprüfung direkt an einer Hochschule in ein Studium Ihrer Wahl einschreiben – auch ohne die allgemeine Hochschulreife.

Kann man als Geselle studieren?

Das heißt, du darfst nur innerhalb deiner beruflichen Fachrichtung studieren, als Bäcker/in beispielsweise Ernährungswissenschaft oder Lebensmitteltechnologie. Allerdings musst du vorher ein Eignungsfeststellungsverfahren oder – je nach Bundesland – ein mindestens einjähriges Probestudium erfolgreich absolviert haben.

Was kann man im kaufmännischen Bereich studieren?

Die meisten dualen Studiengänge werden im Bereich der Wirtschaftswissenschaften angeboten.

1. Bachelor of Arts Betriebwirt/-in:

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement.
  • Industriekaufmann/-frau.
  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung.
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel.

Ist BWL ein kaufmännisches Studium?

Überall kann ein BWLer eingesetzt werden. Auch an Positionen, an denen man es nicht unbedingt erwarten würde, ist ein kaufmännisches Studium angebracht, zum Beispiel als Projektleiter oder zur Kostenkalkulation der verschiedensten Organisationen und Projekte.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *