Categories Popular

Question: Sport- und fitnesskaufmann/-frau ausbildung?

Was für ein Abschluss braucht man für Sport und Fitnesskaufmann?

Sport- und Fitnesskaufmann kannst du theoretisch mit jedem Schulabschluss oder sogar ohne Abschluss werden. Mit guten Noten in Wirtschaft hast du sehr gute Chancen auf eine Ausbildungsstelle zum Sport- und Fitnesskaufmann.

Wie viel verdient man als fitnesskaufmann in der Ausbildung?

Im ersten Jahr liegt dieses bei 700 bis 750 Euro brutto. Im zweiten Ausbildungsjahr steigt es auf 750 bis 800 Euro im Monat und im dritten Lehrjahr bekommst du dann zwischen 800 und 850 Euro.

Was kann man als Sport und Fitnesskaufmann machen?

Sport- und Fitnesskaufleute tragen durch ihre vielfältigen betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und kundenorientierten Tätigkeiten zum reibungslosen Sportbetrieb bei. In Fitness- und Gesundheits- studios sowie Vereinen und Verbänden entwickeln sie Konzepte für Sport– und andere Dienstleis- tungsangebote.

Wie viel verdient man als Sport und gesundheitstrainer?

Dein Gehalt liegt als fertiger Fitnesstrainer je nach Betrieb zwischen 1.400 und 2.300 Euro brutto. Selbstverständlich kannst du dich in deinem Job auch weiterbilden und auf bestimmte Fachbereiche spezialisieren.

You might be interested:  FAQ: Ausbildung zum arzt?

Was muss ich machen um Fitnesstrainer zu werden?

Um die Fitnesstrainer A-Lizenz zu erlangen, müssen die Lehrgänge Fitnesstrainer B-Lizenz, Medizinischer Fitnesstrainer sowie die Personal Trainer Ausbildung erfolgreich absolviert werden. Mit dem erfolgreichen Abschluss aller drei Lehrgänge, erhältst du dann die Fitnesstrainer A-Lizenz.

Was muss man machen um Personal Trainer zu werden?

Bevor du deine erfolgreiche Karriere als Personal Trainer starten kannst, brauchst du eine solides fachliches Grundwissen auf dem Gebiet Fitness und Ernährung. Dieses kannst du durch entsprechende Lizenzen, wie die Fitnesstrainer B- und A-Lizenz und eine Ernährungsberater-Ausbildung erwerben.

Wie viel verdient man als automobilkauffrau?

Automobilkaufleute verdienen im Schnitt 2.000 Euro brutto im Monat. Je nach Aufgabenbereich können sich die Löhne aber deutlich unterscheiden, so verdienen Automobilkaufleute im Bereich Fachberatung durchschnittlich 2.700 Euro brutto im Monat.

Wie viel verdient man als Sportwissenschaftler?

So liegen schon Einstiegsgehälter bei Sportwissenschaftlern in einer Spanne von circa 1.300,- € bis 3.500,- € brutto im Monat. Das durchschnittliche Einkommen für Berufseinsteiger nach einem Studium Sportwissenschaften liegt bei circa 1.600,- € netto (also circa 2.500,- € brutto).

Wie viel verdient man als Sportassistent?

Nach einer dreijährigen Ausbildung wirst du in der Regel nach Entgeltgruppe 5 vergütet – dein Einstiegsgehalt liegt dann etwa bei 2250 Euro brutto. Wirst du nicht nach einem Tarif bezahlt, kann dein Gehalt teils stark von dieser Angabe abweichen.

Was macht man als sportfachmann?

Sportfachleute übernehmen Trainings- und Organisationsaufgaben in Sport- und Freizeiteinrichtungen. Sie erarbeiten Konzepte für Sportangebote, beraten und betreuen Kunden, organisieren Veranstaltungen, übernehmen Verwaltungsaufgaben und führen Kalkulationen durch.

Was macht man als Sportassistent?

Sportassistenten und -assistentinnen nehmen im Sportbereich Aufgaben in Management, Organisation und Verwaltung wahr. In Sportvereinen übernehmen sie auch Trainingsaufgaben und leiten Kurse.

You might be interested:  Often asked: Möglichkeiten nach der ausbildung?

Was macht ein Sport und gesundheitstrainer?

Was macht ein Sport- und Gesundheitstrainer / Sport– und Fitnessbetriebswirt? Im Beruf des Sport– und Gesundheitstrainers und Sport– und Fitnessbetriebswirtes hast du das Hobby Sport zum Beruf gemacht und überzeugst deine Kunden täglich mit Energie und optimalen Hilfestellungen.

Wie viel verdient man als Sportlehrer?

Gehalt Sportlehrer / Sportlehrerin

Region Q1 Ø
Bayern 3.171 € 4.243 €
Berlin 3.739 € 4.742 €
Brandenburg 3.446 € 3.923 €
Bremen 3.682 € 4.583 €

Ist Sport und gesundheitstrainer?

Die Ausbildung Sport- und Gesundheitstrainer (IST)/ Sport– und Fitnessbetriebswirt (IST) vermittelt Ihnen berufsqualifizierendes Know-how aus den Bereichen: Anatomie, Physiologie, Trainings- und Bewegungslehre. Kundenorientierung, Marketing. Betriebswirtschaftslehre, EDV, Personalmanagement.

Ist Fitnesstrainer ein Ausbildungsberuf?

Fitnesstrainer/in ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist. Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *