Categories Popular

Readers ask: Ausbildung zoll mittlerer dienst?

Wie viel verdient man beim Zoll mittlerer Dienst?

Dein Gehalt als Beamter im mittleren Zolldienst liegt zu Beginn in A6 mit der Erfahrungsstufe 1. Ab April 2019 bekommst du dort laut Bundesbesoldungsgesetz rund 2390 Euro. In den folgenden Jahren durchläufst du alle Erfahrungsstufen und landest irgendwann in der höchsten Erfahrungsstufe 8.

Wo ist die Ausbildung beim Zoll?

Wo findet die theoretische Zoll Ausbildung statt? Für die Zoll Ausbildung im mittleren Dienst findet die fachtheoretische Ausbildung an einer der fünf Ausbildungsstätten statt: Leipzig (Sachsen), Münster (Nordrhein-Westfalen), Plessow (Brandenburg), Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) und Sigmaringen (Baden-Württemberg).

Was für Berufe gibt es beim Zoll?

Der Zoll ist zum Beispiel für die sogenannten Verbrauchsteuern zuständig. Das heißt, er kümmert sich darum, dass Steuern auf Tabak, Energie, Strom oder die KfZ-Steuer erhoben werden. Du kannst aber auch im Innendienst arbeiten, zum Beispiel in den Bereichen Innere Verwaltung, Organisation und Sachbearbeitung.

Was macht man beim Zoll im mittleren Dienst?

Beamte und Beamtinnen im mittleren Zolldienst erfassen und überprüfen im Zollabfertigungsdienst gewerbliche Warensendungen und bearbeiten Zollanträge. Im Rahmen der Reiseverkehrsabfertigung kontrollieren sie z.B. Gepäckstücke und Fahrzeuge.

You might be interested:  Question: Ausbildung zum drucker?

Wie viel verdient man beim Zoll netto?

Zollbeamte Brutto 2.500, netto 2.150.

Wie viel verdient man wenn man beim Zoll arbeitet?

In A10 liegt dein Gehalt als Beamter im gehobenen Zolldienst zum Beispiel schon zwischen 3070 und 4160 Euro im Monat, je nach Erfahrungsstufe. Wenn du sogar bis in die Entgeltgruppe A13 aufsteigst, dann darfst du dich über einen Lohn zwischen 4410 und 5670 Euro im Monat freuen.

Was brauche ich für eine Ausbildung beim Zoll?

Beamtenausbildung beim Zoll – Die klassische Zollausbildung

  • Realschulabschluss oder mindestens einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Ausbildung (mittlerer Dienst) bzw.
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaats der EU.

Wie viele Auszubildende stellt der Zoll ein?

Pro Jahr stellt der Zoll bundesweit 900 Auszubildende im mittleren und 500 Nachwuchskräfte im gehobenen Dienst ein. „Viele junge Menschen haben nicht auf dem Schirm, dass wir so ein großer Arbeitgeber sind“, sagt Linda Kosmalla, bei der Generalzolldirektion in Bonn zuständig für Öffentlichkeitsarbeit.

Wie ist der Einstellungstest beim Zoll?

Das Auswahlverfahren beim Zoll besteht aus einem Einstellungstest, einem Assessment Center und einem Vorstellungsgespräch. Einen Sporttest muss man nicht mehr absolvieren – stattdessen legt man das Deutsche Sportabzeichen vor. Das darf dann allerdings maximal ein Jahr alt sein.

Ist man beim Zoll Beamter?

Die Ausbildung zum Zollbeamten (mittl. Dienst) ist eine Beamtenausbildung, d.h. deine Ausbildung ist ein sogenannter Vorbereitungsdienst, der dich auf die Beamtenlaufbahn vorbereitet. Nach Bestehen bist du Beamter im Zolldienst für den mittleren Dienst.

Was für ein Abschluss braucht man um beim Zoll zu arbeiten?

Wer in den mittleren Dienst möchte, der braucht mindestens einen qualifizierenden Hauptschulabschluss, einen Hauptschulabschluss mit einer Berufsausbildung oder einen Realschulabschluss. Für das duale Studium muss man Abi oder Fachabitur haben.

You might be interested:  Often asked: Pharmazeutisch kaufmännische angestellte ausbildung?

Was ist besser Zoll oder Polizei?

Einen großen Vorteil gegenüber der Länderpolizeien hat der Zoll jedoch: der Zoll untersteht dem Bund, d.h. es steht mehr Geld zur Verfügung und damit auch etwas aktuellere Ausrüstung. Was die Polizei angeht kann ich dir schon mehr helfen. Bei der Polizei wird viel damit geworben, gute Aufstiegschancen zu haben.

Wie ist die Ausbildung beim Zoll?

Sie besteht aus vier schriftlichen Prüfungsarbeiten und einer mündlichen Prüfung. Nach erfolgreich bestandener Laufbahnprüfung werden Sie in der Regel in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Haben Sie sich in der Probezeit bewährt, werden Sie zur Beamtin auf Lebenszeit oder zum Beamten auf Lebenszeit ernannt.

Wie ist man beim Zoll krankenversichert?

Die private beihilfekonforme Krankenversicherung bietet sich für Zollanwärter an, da die Beamten des Bundes in der gesetzlichen Krankenkasse keinen Zuschuss zum Krankenversicherungsbeitrag vom Dienstherrn erhalten. Somit zahlt ein Beamter auf Widerruf in einer gesetzlichen Krankenkasse immer den vollen Beitrag allein.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *